Targets

Es zählt zu den Angstbildern der alternden Gesellschaft: das schleichende Vergessen der Welt, dem Demenzkranke ausgesetzt sind. Die Diagnose ist brutal. Sehenden Auges erwarten erwachsene Menschen den geistigen Kontrollverlust. In Lilly Jäckls für das Theater im Keller verfasstem Stück "Targets" geht dem Humanisten Osiris seine Welt verloren -eine Welt, die es allerdings eh nicht mehr zu geben scheint. Zumindest, wenn es nach seinem Sohn Horus geht, der sich als frischgebackene Kultfigur im Netzwerk sozialer Medien verfangen hat und dabei zusehends einer digitalen Demenz verfällt.

FALTER, 14.01.2015